In der StädteRegion Aachen werden derzeit zwei alleinerziehende Mütter, mit Unterstützung durch das ESF-geförderte Programm TEP – „Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen“, in Teilzeit zur Pflegekraft ausgebildet.

Die vierjährige Teilzeitberufsausbildung zeichnet sich durch flexible Dienstpläne aus. Feste Arbeitszeiten in der Frühschicht und Wochenenddienst, sofern die Kinderbetreuung geregelt ist, vereinen Familie und Beruf.

Zukünftig können Teilzeitausbildungen zur Fachkräftesicherung beitragen und deshalb für Pflegeeinrichtungen an Bedeutung gewinnen.

 

Weiterführende Informationen finden sie hier.