Digitalevent via Zoom mit vielen Infos und praktischen Empfehlungen zur Unterstützung von Beschäftigten mit privaten Pflegeaufgaben in KMU

 

am Dienstag, 25. August 2020, 16 – 18 Uhr

mit Regina Held, Verbund für Unternehmen & Familie e.V.

 

Aktuelle Studien zeigen, dass es insbesondere Frauen sind, die sich um die Pflege der Angehörigen kümmern. Viele von ihnen gehen gleichzeitig noch einer beruflichen Tätigkeit nach. Die zusätzliche Belastung durch die Übernahme von Pflegeaufgaben wirkt sich oftmals auch auf das Berufsleben aus. Als Folge ergeben sich für Frauen Karriereknicke, Einschränkungen in der Berufstätigkeit sowie Konsequenzen für die eigene materielle Absicherung. Pflegesituationen treten kurzfristig auf und ihre Dauer ist kaum abschätzbar. Beschäftigte mit Pflegeaufgaben stehen tagtäglich vor neuen Herausforderungen und ihre Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber mit ihnen. Wie können Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber die Situation entschärfen und sich damit die Arbeit von unverzichtbaren Fachkräften erhalten? Welche Bedarfe und Wünsche haben berufstätige Pflegende, welche betrieblichen Anforderungen müssen gewährleistet sein und welche Lösungen gibt es, die für beide stimmen? Welche Ansätze bringt der Gesetzgeber durch das Pflegezeit- und das Familienpflegezeitgesetz ein?

Erfahren Sie, was man tun kann, was andere schon tun und nutzen.

Sie haben auch die Möglichkeiten zum Austausch im Chat!

 

Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Anmeldung hier möglich.